Monats Archiv: September 2015

In meiner Heimat ist Platz für Dein Zuhause

Momentan sind so viele Kinder auf der Flucht wie noch nie, nicht alle schaffen den Weg in ein sicheres Zufluchtsland. Die bewegenden Bilder der Tagespresse sind überall präsent.

Täglich kommen neue minderjährige Flüchtlinge mit und ohne Begleitung ihrer Familien in Deutschland an.  Viele Mitglieder des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) engagieren sich für Flüchtlinge und erleben deren Schicksale hautnah.

Der Deutsche Kinderschutzbund in Sachsen-Anhalt intensiviert seine Lobbyarbeit für Flüchtlingskinder und ihre Familien und setzt ein Zeichen der Willkommenskultur. Auf Festen und Veranstaltungen ansläßlich des heutigen  Weltkindertages startete unter dem Motto „In meiner Heimat ist Platz für Dein Zuhause“ die Kampagne mit einer Button-Aktion. In Haldensleben gehörten neben Kommunal- und Lndespolitikern auch die Mitglieder des Bundestages, Waltraut Wolff und Manfred Behrens zu den ersten Trägern dieses Willkommen-Symbols. „Eine gelungene Aktion, die Beachtung und Unterstützung verdient, so die Volksvertreter. Frau Wolff orderte denn auch sofort 200 Button für das kommende Wochenende, für eine Aktion in Wolmirstedt (Bördekreis)

Unbenannt

 

Mit dem Button kann von nun an jeder seine Willkommens-Haltung gegenüber Flüchtlingen Ausdruck verleihen.  Bestellen Sie die Button für sich, ihre Freunde und Bekannten oder als Unternehmer für die Belegschaft…  Schreiben Sie uns einfach eine Mail über unser Kontaktformular.

 

Flüchtlingskinder sind in erster Linie Kinder und haben das Recht auf Schutz! Dafür setzt sich der Deutsche Kinderschutzbund in Sachsen-Anhalt ein.

Magdeburg/Haldensleben, 20.09.2015:

Aus Willkommenskultur muss Integrationspolitik werden

Wolmirstedt, 12. September 2015.

Angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation fordert der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. einen Landesaktionsplan für eine nachhaltige Integrationspolitik für Kinder und ihre Familien auf der Flucht.

„Aus Willkommenskultur muss eine nachhaltige Integrationspolitik werden.

Dazu bedarf es eines breiten Bündnisses im Land.“  Landesvorsitzender Wolfgang Berzau regt aus diesem Grund einen Runden Tisch für Flüchtlingskinder an. Als Mitglied im Bündnis für ein kinderfreundliches Sachsen-Anhalt lädt die Lobby für Kinder alle im Bündnis vertretenen Akteure zu einem ersten Treffen ein, am Dienstag, dem 6. Oktober um 17.00 Uhr in die Räumlichkeiten der GEW Sachsen-Anhalt, Markgrafenstraße 6 Magdeburg. Eingeladen ist auch die 15jährige Lana Ajan Alhadid, die vor 7 Jahren aus Syrien nach Deutschland kam.

„Wir haben auf unserer heutigen Mitgliederversammlung die Forderungen des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. an die Bundespolitik ausführlich diskutiert und schließen uns diesen voll umfänglich an. Wir erwarten von der Landesregierung, dass Humanität Vorrang erhält vor Verwaltungshandeln. Konkret z.B. in der Einführung einer Gesundheitskarte für Flüchtlinge“ , so Berzau weiter.

Anlässlich des Weltkindertages am kommenden Wochenende (20. September) startet der Deutsche Kinderschutzbund in Sachsen-Anhalt eine Kampagne „In meiner Heimat ist Platz für Dein Zuhause“.

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

 

Oliver Wendenkampf                                     Wolfgang Berzau

01607155064                                              (siehe Kontaktformular)

 

 

Hintergrund: Forderungskatalog (Stellungnahme Bundespressekonferenz, 10.09.)