Monats Archiv: Februar 2017

7. Bundeskongress Elternkonsens Wenn zwei sich streiten, was braucht das Kind?!

logo_mailDas Kind im Blick behalten – auch und gerade in Trennungs- bzw. Scheidungskonflikten!

Bundeskongress in Naumburg bietet Austausch und Anregungen dafür

Felix ist um die 30 und aktiver Vater. Obwohl Mutter und Kind nicht mit ihm unter einem Dach wohnen. Das heißt, das Kind, Roberto, zeitweise schon… Roberto hat zwei „Zuhause“. Für den Erstklässler ist das inzwischen normal, er hat es quasi mit dem ABC gelernt. Mama und Papa reden mit ihm und über ihn und versuchen, ihn zu beteiligen, wenn geplant wird, wann er bei welchem Elternteil wohnen soll. Seine Eltern streiten sich um andere Sachen, aber nicht um ihn. Das ist keine Episode aus Utopia, das ist Alltag für diese Familie aus Berlin. Ja, sie sehen sich als Familie!

„Felix – der Glückliche – zeigt uns, dass alle gewinnen können, wenn es nicht ums Gewinnen geht. Leider sind so verantwortungsbewusst miteinander umgehende getrennt lebende Eltern noch die Ausnahme in Deutschland, nicht die Regel“, weiß Wolfgang Berzau, Landesvorsitzender des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB). „Ob am Elterntelefon, bei Beratungsgesprächen in den Begegnungsstätten des DKSB oder wenn Häusliche Gewalt thematisiert wird, Trennungs- und Scheidungskonflikte sind einer der häufigsten Beweggründe, sich an uns zu wenden. Zu häufig beeinflussen hochstrittige Trennungsprozesse der Eltern die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen negativ“, führt Berzau weiter aus. Als Mitinitiator und nunmehr verantwortlicher Trägervertreter gibt er an Fachkräfte aus Justiz, Jugendhilfe, Gesundheits- und Bildungswesen die Frage weiter: Wie können wir Kindeswohlgefährdungen im Kontext von Trennungs- und Scheidungskonflikten vermeiden?

Ca. 250 Teilnehmer aus den genannten Professionen werden am 13. Und 14. März 2017  in Naumburg zusammen kommen und erörtern, wie Mütter und Väter in solchen Konflikten gestärkt und unterstützt werden können, um ihr Kind, ihre Kinder im Blick zu behalten.

Für Kurzentschlossene: einige Plätze sind noch frei!  Das komplette Kongressprogramm, weiterreichende Informationen und ein Anmeldeformular gibt es unter elternkonsens2017.de

„Wir beginnen nicht bei Null, die Fachkräfte beschäftigt dieses Thema seit Jahrzehnten. Es gibt praxiserprobte Modelle. Nur passt nicht jedes Modell auf jede Familie“, so der Kinderschützer. weiterlesen »