Internationaler Aktionstag für gewaltfreie Erziehung 2015

Einladung an alle, öffentlich zu bekennen:

Gewalt Junge_Foto

 

 

 

Wann:  Mittwoch, den 15.04.15 zwischen 10.00 – 13.00 Uhr

Wo:      Magdeburg-Zentrum, Goldschmiedebrücke

 

 

 

 

 

 

Akteure und Aktionen in Magdeburg, Goldschmiedebrücke, 15.04. ab 10.00

  • Internationaler Bund (IB) Magdeburg, Familienwerkstatt und Ausbildungszentrum
  • Magdeburger Bündnis für Familie, insbesondere Büro der Kinderbeauftragten, Frau Katrin Thäger
  • KiMa – Magdeburger Netzwerk Kinderschutz
  • DKSB Sachsen-Anhalt, Ortsgruppe Magdeburg, insbesondere Elterntelefon Magdeburg
  • ??? Wer macht noch mit???

Bitte bis 07.04. 12.00 Uhr melden unter kontakt@dksb-lsa.de

Straßencafé für Eltern, jene die es werden wollen und alle „Kinder dieser Stadt“ und Magdeburg-Gäste mit Appetit auf geistige Anregungen:

  • Erziehungsquiz mit lukrativem Gewinnspiel
  • Schnelltest: wie schnell rutscht Eltern „die Hand aus“?
  • 10-Minuten-Training für den E-Fall:

Gelassenheit üben, sich in Geduld fassen, ruhig bleiben u.a.

  • Schnupperkurse: Geschwisterstreit, Ordnung im Kinderzimmer, Taschengeld-Debatten und was Eltern sonst noch „auf die Palme bringt“…
  • Abwarten (bis die Waffel fertig gebacken ist) und Tee trinken (oder Kaffee oder Saft…)
  • Umfrage zur Backpfeife und dem Klaps auf Fingerchen und/oder Po: was meinen Magdeburger heute?

Der Internationale Aktionstag für gewaltfreie Erziehung wird seit 1998 vor allem in den USA am 30. April als No Hitting Day

  • Der Deutsche Kinderschutzbund initiierte 2004 zum ersten Mal in Deutschland den Tag für gewaltfreie Erziehung. Er soll daran erinnern, dass die Verantwortung für ein gewaltfreies Aufwachsen aller Kinder in unserem Land jeder hat und Eltern dazu ermutigen, ihr Ideal einer gewaltfreien Erziehung Wirklichkeit werden zu lassen. 
  • In Sachsen-Anhalt beteiligen sich seit 2005 neben den Orts- und Kreisverbänden des DKSB viele Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Akteure im Kinder- und Jugendschutz, der Familienbildung und engagierte Einzelpersonen.