Viel Applaus für Kids auf KulTour im Puppentheater

Ein Viertel der im Projekt aktiven Kinder und Jugendlichen hatte sich das erste Ferienwochenende freigehalten, um zu zeigen, was alle gemeinsam in der bisherigen Projektlaufzeit zustande gebracht haben: Tecumseh (10) hat zum ersten Mal im Leben moderiert, Virginia und Victoria haben im Interview über ihr Teilprojekt Fotografie Auskunft gegeben und auf unsere kleine Fotoausstellung im DKSB-Präsentationsraum hingewiesen, Helena hat im Namen der 20 beteiligten Kinder und Jugendlichen am Teilprojekt Film gesprochen und gemeinsam mit Julia und Melissa unseren Song „pink oder blau“ vorgestellt. Dem Rhythmus dieses Liedes konnte sich niemand auf dem Hof des Puppentheaters entziehen, am Ende der kleinen Vorführung sangen den Refrain schon viele Besucher mit.

20150712_133721 20150712_132855

20150712_132849

 

 

 

 

 

Zusätzlich hat die Journalistencrew mit Unterstützung der Stadtbibliothek eine Kinderrechterallye für alle Besucher vorbereitet. Ein Lösungswort mußte gefunden werden und zum Finale der Veranstaltung wurden Preise verlost. Über den Hauptpreis, ein Familienwochenende für zwei Erwachsene und max. fünf Kinder auf der BUGA im Havelland, freut sich eine Magdeburger Familie. Impressionen von der Verlosung:

DSCN1067 DSCN1070 DSCN1068

 

 

 

 

 

 

 

 

Umo – hier beim Trommeln –  kam mit unserem Coach und Trommler Thomas Manhique. Leider war der Sonntag zum Teil verregnet, so dass das Programm improvisiert werden musste, um die kostbaren Geräte zu schützen.

DSCN1063 DSCN1065 DSCN1062

 

 

 

 

 

 

Am Ende des wirklich anregenden und fröhlichem Wochenendes hieß es für unsere Kids auf KulTour „Auf Wiedersehen im September!“ Umo, die 13jährige aus Guinea Bissau hat versprochen, in den Ferien eine Strophe und den Refrain von „pink oder blau“ auf Portugiesisch hinzuzufügen und beim Wiedersehen der Kids auf KulTour  im September vorzustellen.

Den Song kann man ja auf unserem Youtube-Channel   anhören. Vielleicht finden sich noch weitere Kids, deren Muttersprache nicht deutsch ist, die eine Strophe in ihrer Muttersprache hinzufügen möchten? Wenn ja – meldet Euch per Mail im Org.-Büro von Kids auf KulTour.