Mehr als 7.700,00 € für den Kinderschutz in Sachsen-Anhalt von der AOK-Weihnachtstour 2015

Scheckübergabe AOKFreude verschenken und Gutes tun – unter diesem Motto sammelte die AOK Sachsen-Anhalt im Dezember auf den Weihnachtsmärkten im ganzen Land Spendengelder für einen wohltätigen Zweck. Die eingenommen Summe von 7.763,60 Euro wurde am 20. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Quedlinburg von Sylvia Fräßdorf, stellvertretende Leiterin der Unternehmenseinheit Kunde und Markt bei der AOK Sachsen-Anhalt, an Monika Hohmann, Schatzmeisterin des  Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) LV Sachsen-Anhalt e.V. übergeben.

„Wir haben uns überlegt, wie wir gemeinsam mit den Menschen ganz einfach zu Weihnachten etwas Gutes tun können und haben diese tolle Aktion ins Leben gerufen“, sagt Fräßdorf. „Wenn man für seine Kinder oder Enkel am AOK-Stand auf dem Weihnachtsmarkt für eine Spende von 5 Euro ein Plüschtier erworben hat, gaben wir von der AOK Sachsen-Anhalt automatisch ein weiteres Plüschtier dazu.“

Dieses wurde sofort gespendet und vor Ort in einen Geschenkkarton gepackt. Die Geschenke wurden in den letzten Wochen in den Kinderstationen regionaler Krankenhäuser und an bedürftige Kinder in sozialen Einrichtungen übergeben. Die gesammelte Spendensumme kommt jetzt dem Deutschen Kinderschutzbund Sachsen-Anhalt zugute.

„Wir danken der AOK für ihre großzügige Spende an den Deutschen Kinderschutzbund Sachsen-Anhalt“, sagt Monika Hohmann. „Mit der Spende werden wir die Kindergesundheit verbessern. Konkret kommt das Geld Kindern in psychischen Ausnahmensituationen zugute, die beispielsweise eine Trennung der Eltern verkraften müssen oder durch Flucht und Vertreibung traumatisiert sind.

Wir möchten uns auf diesem Weg auch bei allen Weihnachtsmarkt-Besuchern bedanken, die sich an dieser tollen AOK – Aktion beteiligt haben und damit geholfen haben, diese Spendensumme zu erreichen!