Kategorie: Aktionen und Veranstaltungen

Die Kinderrechte-Tour

30 Jahre Kinderrechte mit dem „fliegenden kunterbunten Karussell“ für alle Kinder dieser Welt

Liebe Kinder, liebe Teenager, liebe Eltern,

am 13. Juni 2019 ist es soweit und die Kinderrechte-Tour startet mit einem Familienfest in Magdeburg! Es folgen Derenburg im Harz, Stendal in der Altmark, Pretzsch in Anhalt und Benndorf (Mansfeld-Südharz) für den Süden des Landes.
Seid dabei, wenn Singer/Songwriter Martin Rühmann, auch bekannt als Clown Wuschel, euch mit einem „Mitmach-Konzert“ auf Touren bringt. Es erwarten euch außerdem:

  • Kinderspiele aus aller Welt
  • Elterncafé
  • Familienduell
  • Bewegungsspiele
  • Clownfrau Spaghetti
  • Kinderrechte-Wahl
  • Mitmachkonzert für die ganze Familie
  • Kleinkind-Kurzzeitbetreuung

Alle weiteren Informationen findest du in unserem Flyer.

Dein Dreh für die Kinderrrechte: Mach mit!

Für die wichtigsten Kinderrechte in Deutschland haben wir
Leinwände vorbereitet. Ihr könnt mit eurem Fingerabdruck abstimmen, welches Recht für euch am wichtigsten ist.

An unserem Info-Stand findet ihr auch die Ausschreibung für den ersten Kinderrechtepreis Sachsen-Anhalts. Die Preisverleihung möchten wir gemeinsam mit Dir und weiteren Kindern und Jugendlichen vorbereiten. Unser gesamtes „Jahr der Kinderrechte“ soll dabei filmisch und fotografisch dokumentiert werden. Das übernehmen „Kinder-Reporter“.

Wollt ihr mitgestalten?

Wollt Ihr dabei sein und Eure Vorschläge für die Aktionen und Veranstaltungen einbringen? Dann meldet Euch bei uns!
– Filmen, Fotografieren, Texten
– Interviewen, Moderieren
– in der Jury für den Kinderrechtepreis mitarbeiten
– organisieren vor, während und nach der Veranstaltung
– als „Spielemeister“ eigene Spiele vorstellen und das Spiel anleiten

Tour-Termine:

13.06.2019, 13.30 Uhr, Magdeburg, Alter Markt
20.06.2019, 14.00 Uhr, Derenburg, Diesterweg-Grundschule
27.06.2019, 14.00 Uhr, Stendal, Marktplatz
02.07.2019, 14.00 Uhr, Pretzsch, Schloss
24.07.2019, 14.00 Uhr, Benndorf, Hof der Gewerke

Der Storch im Rathaus

Sie haben Fragen rund um Schwangerschaft, Babys und Kleinkinder und möchten sich über Angebote in Magdeburg informieren?

Montag, 27. Mai von 15 bis 18 Uhr im Alten Rathaus

Auch wir als Deutscher Kinderschutzbund werden dort
mit einem Stand vertreten sein.

Wir stellen uns und unsere Angebote am Montag, dem 27.05.2019 von 15 bis 18 Uhr im Alten Rathaus in Magdeburg vor. Erfahren Sie unter anderem mehr über das Elterntelefon Magdeburg oder die neue Eltern-/Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Kinderschutzbundes.  An unserem Stand finden Sie zahlreiche Infomaterialien und kompetente Ansprechpartner*innen für Ihre Fragen und Anliegen.
Groß und Klein können hier außerdem Lumpenbälle basteln und gestalten, mit denen dann die Wand aus Vorurteilen eingeworfen werden soll.

Weiterhin bieten zahlreiche andere Fachkräfte und Ansprechpartner*innen (werdenden) Müttern und Vätern, Eltern mit Kleinkindern, Großeltern und Interessierten die Möglichkeit zur Information, Beratung und zum Austausch.

Es stellen sich vor:
Schwangerschaftsberatungen
Geburtskliniken und Kreißsäle
Frühförderung
Baby-Willkommensbesuche
Angebote für Eltern und Familien
Familienpatenschaften und welcome-Engel
Familien- und Erziehungsberatung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

„Gewalt ist alles, was wehtut“ …

… so beantwortete ein Vater die Frage, was Gewalt sei.
Der diesjährige Tag für gewaltfreie Erziehung brachte Mütter, Väter, Großeltern und Kinder zusammen. Allein in Magdeburg und Halle bekundeten knapp 1000 Kinderfreunde öffentlich, dass sie Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ablehnen.
Aber was tun, wenn sie Übergriffe beobachten oder gar selbst einmal „die Nerven verloren“ haben? – Dann hilft es, zu reden. Am besten mit dem Kind.

Aber NICHT so: „Das hast du dir selbst zuzuschreiben.“ oder „Was bringst du mich auch immer so in Rage!“

Respekt gegenüber Kindern und Jugendlichen sollte weiterlesen »

Aktionstag für gewaltfreie Erziehung am 30. April 2019

30. April – Tag der gewaltfreien Erziehung

Kinderschutzbund Sachsen-Anhalt
startet Gesprächsreihe zum Thema Gewalt gegen Kinder

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Magdeburg:  Zum Tag der gewaltfreien Erziehung am 30.April fordert der Kinderschutzbund Landesverband Sachsen-Anhalt, Kinder jeden Alters bei Anzeichen von Gewalt- und Missbrauchserfahrungen anzuhören und ernst zu nehmen. „Gewalt hat viele Gesichter. Kinder und Jugendliche können körperliche, seelische oder sexualisierte Gewalt erleiden. Auch Vernachlässigung und damit mangelnde bis hin zu völlig fehlender Fürsorge ist eine Form von Gewalt gegen Kinder, die nach wie vor zu wenig Beachtung findet“, sagt Landesvorsitzender Wolfgang Berzau.

Kinder und Jugendliche haben in Deutschland seit dem Jahr 2000 das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig. (BGB § 1631 Abs. 2) Dennoch erleben viele Kinder weiterhin verschiedene Formen von Gewalt.

„Vernachlässigung stellt dabei statistisch gesehen die größte Gefährdung des Kindeswohls dar, bekommt aber fatalerweise die geringste öffentliche Aufmerksamkeit“, kritisiert Berzau.

Laut jüngster Erhebungen wiesen über 60 % der bundesweit rund 45 700 Kinder, bei denen weiterlesen »