Willkommen beim DKSB Sachsen-Anhalt!

„Gemeinsam für die Zukunft aller Kinder“ – Das ist unser Anspruch und Motto zugleich. Darüber möchten wir Sie auf diesen Seiten informieren, mit Ihnen diskutieren, uns Ihren Fragen stellen; Sie einladen, künftig zu dieser Gemeinschaft zu gehören.

Deshalb freuen wir uns, dass Sie jetzt hier sind!

Informieren Sie sich …

  • über Möglichkeiten, für Kinder und Jugendliche aktiv zu werden
  • über eine Mitgliedschaft, Fördermitgliedschaft oder die Möglichkeit, zu spenden
  • wie wir in unserem Verband und mit unseren Angeboten Eltern stärken
  • warum wir uns auch mit politischen Forderungen zu Wort melden
  • über unsere Zertifizierungskurse und Fachkräfte-Fortbildungen

Neuigkeiten sowie unsere aktuellen Beiträge sehen Sie hier.

Sie können sich gern per E-Mail über kontakt@dksb-lsa.de,
per Telefon unter 0391 7347393 oder
über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.

Wir freuen uns über Ihr Feedback ebenso wie über Ihr Unterstützungsangebot.

Also bis bald!

Ihr
Wolfgang Berzau
Landesvorsitzender


Neuster Beitrag

  • Nummer gegen Kummer auch an den Feiertagen erreichbar

    Magdeburg, 22. Dezember:  Der Kinderschutzbund Sachsen-Anhalt als Träger der Kinder- und Jugendtelefone Halberstadt und Magdeburg sowie des Elterntelefon Magdeburg teilt mit, dass die Beratungstelefone in diesem Jahr auch an den Feiertagen für Eltern, Kinder und Jugendliche sowie alle weiteren Ratsuchenden in Sachen Familie erreichbar sein werden.

    „Unser Dachverband Nummer gegen Kummer hat mit dem Bundesfamilienministerium die nötigen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass unsere ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater auch an den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr die Telefone besetzen können“, vermeldet Andrea Wegner, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes. Besonders dieses Jahr 2020 habe gezeigt, wie sehr die telefonische und Online-Beratung gebraucht werde. „Die sogenannte „stille Zeit“ ist für viele Kinder und Familien leider gar nicht so still. Damit kein Hilferuf ungehört bleibt, haben sich auch Beraterinnen und Berater aus Sachsen-Anhalt bereit erklärt, Kinder- und Jugendtelefone wie an den regulären Beratungstagen zwischen 14.00 und 20.00 Uhr und die Elterntelefone zwischen 09.00 und 11.00 Uhr zu besetzen.“

    In einem persönlichen Brief bedankt sich Bundesfamilienministerin Franziska Giffey bei den ehrenamtlichen Beraterinnen und Beratern. Sie schreibt: „Durch Ihren Einsatz, Ihre Zeit und Großzügigkeit sich dafür einzusetzen, dass die ‚Nummer gegen Kummer’ ein Ansprechpartner ist, an den sich junge Menschen und deren Eltern wenden können, auch in Zeit wie diesen … die den Alltag von vielen Familien erschweren und so zu mehr Einsamkeit und Konflikten in der Familie führen können. … Daher würde ich mich sehr freuen, wenn wir gemeinsam alles dafür tun, daß ein verzweifelter Hilferuf über die Feiertage und während des Lockdowns nicht ins Leere läuft. Sie haben meine Unterstützung und meine aufrichtige Anerkennung.“

    In Sachsen-Anhalt engagieren sich zur Zeit 75 aktive und etwa 45 in der Ausbildung befindliche Beraterinnen und Berater an den Standorten Halberstadt, Halle und Magdeburg. Sie leisten wöchentlich 60 Stunden am Kinder- und Jugendtelefon und 20 Stunden am Elterntelefon. Diese Stundenzahl wird sich also zum Jahresausklang nochmals erhöhen.

    Dafür gebührt ihnen unser aller Respekt und vor allem unsere Dankbarkeit für ihren verlässlichen und kompetenten Job, den Anrufenden zuzuhören und beizustehen, Mut zu machen oder zu trösten.

    Mehr erfahren Sie unter www.dksb-lsa.de