Pressemitteilung - Kooperationspartner für Magdeburger Recht

Betreff: Schuljahres-Ende ist Präsentations-Anfang für das „Magdeburger Recht“

Grundschüler präsentieren erstmals Arbeiten am diesjährigen Projekt

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

am kommenden Dienstag werden Schülerinnen und Schüler Klassenstufe 3 der Grundschule Lindenhof zeigen, auf welche Weise sie sich dem Magdeburger Recht genähert haben und „ihren“ Schöffenspruch zelebrieren.

Seit sieben Jahren engagiert sich der Verein Offene Türen e.V. dafür, die Heimatgeschichte der Stadt, in der sie zur Schule gehen in Bezug auf das Magdeburger Recht, das über 800 Jahre in Europa vielen Menschen zu einer gerechten und vernünftigen Lösung geholfen hat, näherzubringen. "Natürlich kindgerecht und es soll ihre Konfliktlösungskompetenz gestärkt werden. Darüber hinaus möchten wir den Kindern der Stadt Mut machen, sich heute bei ihnen wichtigen Problemen an ihre Stadtmütter und -väter zu wenden,“ erläutertVereinsvorsitzende und Projekt-Initiatorin Eva Wybrands.

Das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt, das Landeschulamt, Bildungs- und Kulturausschuss des Stadtrates Magdeburg sowie die Kulturbeigeordnetete der Stadt Magdeburg, Regina-Dolores Stieler-Hinz, sind sich einig in der Einschätzung, dass das Projekt „Magdeburger Recht ein sehr gutes Angebot kultureller Bildung und „Geschichts- unterricht zum Anfassen“ ist. „Wir sind glücklich, dass wir nun nicht mehr nur einzelne Schulen auswählen müssen, sondern mit dem Beschluss des Stadtrates vom 07.Dezember 2020 jedem Kind einmal in seiner Grundschulzeit die Teilnahme angeboten werden kann“ so die Vorsitzende Eva Wybrands.

Höhepunkt in diesem Projektjahr wird wiederum der Umzug der beteiligten Schüler*innen sein. Ziel wird das Rathaus sein, wo dann wiederum Recht gesprochen wird. Am Vormittag des 20. September, dem UNO-Weltkindertag, kann man sie in historischen Kostümen im Stadtbild bewundern.

Damit es die historischen Kostüme in ausreichender Anzahl gibt, rufen wir die Magdeburgerinnen und Magdeburger auf, für das Projekt Stoffe zu spenden. Es folgt der Aufruf:

Für unser Projekt mit Kindern rund um das Thema Magdeburger Recht wollen wir historische und Trachtenkostüme erstellen. Dafür suchen wir dringend Stoffe:

Das können Bettlaken und Tischwäsche in weiß sein, Baumwoll- und Leinenstoffe in allen Farben, Borten, Bänder und Spitzen, bestickte und gewebte Tischdecken.

Wir freuen uns ebenso über gespendete Tischläufer, Tücher, Blusen und Schürzen. Auch Westen, am liebsten im Trachtenstil, Hemden und Hosen, Kleider, Dirndl, alte Knöpfe, Schmuckteile und Perlen sind hoch willkommen.

Farbige Vorhangstoffe, bevorzugt aus Samt werden auch sehr gern entgegengenommen.

Die Kulturbeigeordnete der Stadt, Frau Stieler-Hinz, hat freundlicherweise als Sammelstelle das Büro der Beigeordneten , Am Krökentor 1, 39104 Magdeburg angeboten.

Dienstags von 9.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr können Magdeburger*innen mit Stoff- und Kleidungsspenden sowie Accessoires dazu beitragen, dass Kinder Heimatgeschichte lebendig nachspielen können.

Für Hinweise und Rückfragen stehen Ihnen die angegebenen Kontaktmöglichkeiten jederzeit zur Verfügung.

https://magdeburgerrecht.de/hier-gibt-es-auch-news/

Zurück